Mais ist nicht nur gelb!!!

Ich habe in diesem Jahr mehrere Sorten Mais angebaut und habe durch Verhütung der gesamten Pflanzen versucht Verkreuzungen zu vermeiden. Da Mais ein Windbestäuber ist, habe ich aus Organza-Stoff riesige Hussen genäht und diese über die gesamten Pflanzen gestülpt, damit sich der Pollen nur auf die jeweilige Sorte verteilt. Bei den meisten Sorten ist es augenscheinich gelungen, sie sortenrein zu erhalten. 

 

Aber da ich auch zu Misserfolgen stehe, möchte ich Euch zeigen, daß es mir bei zwei Sorten nicht gelungen ist. Eine Sorte davon ist der Japonica Mix. Diesen möchte ich Euch dennoch gerne anbieten, weil er einfach außergewöhnlich schön ist. Die Kombination aus uni roten Kolbenblättern und buntem Korn ist mir gänzlich unbekannt. Ich vermute hier haben die Pollen vom Glass Gem Mais mitgemischt :-) Ich finde es ist eine gelungene Mischung und ich hoffe, es vererbt sich weiter. Solltet Ihr den Japonica Mix bei mir käuflich erwerben, freue ich mich über eine Rückmeldung, wie sich die Pflanze/Ernte bei Euch entwickelt hat. Bei mir steht er auf jeden Fall wieder auf der Pflanzliste für 2019.

 

Mais unterscheidet sich in verschiedene Arten. Der Zuckermais ist z.B. der typische Mais für auf den Grill. Ihn erkennt man daran, daß die Körner beim Ausreifen einschrumpeln. Dieser Mais schmeckt am besten in der Milchreife. Der Mehlmais, wie der Namen schon sagt, ist für die Mehl- oder auch Maisgrieß Herstellung . Bei diesem Mais behalten die Körner auch im getrockneten Zustand ihre pralle Form, sie sind relativ groß und rundlich.  Bei dem Popkornmais sind die Kolben und Körner deutlich kleiner und mit harten, meist glänzenden Körnchen besetzt. 

 

Zu Dekorationszwecken sind diese Sorten alle schön :-)

 

 

Diesen wundervollen Mais habe ich als Japonica gesät. Japonica wäre aber uni rot...  Ich vermute, daß sich Pollen vom Glass Gem Mais eingeschlichen haben und diese Mischung verursacht haben 😍 

 

Ich finde es ist eine ungewöhnlich schöne Mischung, die es wert ist sie weiter zu erhalten ❤